Neues Kapitel für den öffentlichen Bücherschrank

ASP und das Berufsförderzentrum IN VIA St. Lioba restaurieren Paderthek.

Montag, 05.07.2021 - Es ist mittlerweile schon gut sieben Jahre her, dass eine Studierendeninitiative der Universität Paderborn den öffentlichen Bücherschrank Paderthek in der Westernstraße ins Leben gerufen hat. Seitdem erfreut sich die Paderthek vor allem bei Lesefreunden großer Beliebtheit. Wind- und Wetter und leider auch einige „Künstler“ haben im Lauf der Jahre aber dazu beigetragen, dass die äußeren Werte des Schrankes nicht mehr mit den inneren übereinstimmen.

© ASPNach sieben Jahren erhält der öffentliche Bücherschrank "Paderthek" nun einen neuen Look und wird vom ASP in Zusammenarbeit mit dem Berufsförderzentrum IN VIA St. Lioba abtransportiert.

Der Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn (ASP) hat sich jetzt der Sache angenommen und will wieder frischen Wind in die Geschichte bringen. ASP-Betriebsleiter Reinhard Nolte: „Das Konzept der Paderthek ist eine schöne Idee der Abfallvermeidung und Wiederverwendung, daher engagieren wir uns hier sehr gerne und übernehmen die Verantwortung von der Universität Paderborn. Allerdings ist der Bücherschrank mittlerweile nicht mehr ansehnlich und fällt zunehmend negativ in der Fußgängerzone auf. Wir haben uns daher dazu entschlossen, ein neues Kapitel dieses ansonsten sehr schönen Projektes aufzuschlagen“. Dazu wird das Berufsförderzentrum IN VIA St. Lioba die Paderthek von Grund auf restaurieren und ihr zu neuem Glanz verhelfen.

Die Restauration und der Betrieb der Paderthek erfolgt in Kooperation mit der Stadtbibliothek Paderborn, den Freunden der Stadtbibliothek Paderborn e.V. dem Marktplatz für ehrenamtliches Engagement Paderborn und der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold.

Neben der Aufarbeitung soll die Paderthek auch künstlerisch wertvoll gestaltet werden. Die Flächen der Schmalseiten des Bücherschranks sollen lokalen Künstlern zur Verfügung gestellt werden, die dann an prominenter Stelle in der Fußgängerzone Westernstraße auf sich aufmerksam machen können. Bewerbungen mit Gestaltungsideen nimmt der ASP gerne entgegen (infoasp-paderbornde).